Es gibt selten ein Tag, an dem Donald Trump nicht die Nachrichtenseiten füllt. Nur wenige Ereignisse sind in der Lage, seine Medienpräsenz zu toppen. Doch wenn 22 junge Menschen zusammenkommen, um 90 Minuten einem Ball hinterherzulaufen und das in insgesamt 64 Spielen – ja dann ist wieder Fußball Weltmeisterschaft! Das Trump’sche Medienecho wird leiser, das der WM dafür umso lauter.

Gerade bei solchen Großereignissen lohnt es sich, auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Denn nicht nur das Interesse an der Veranstaltung wird größer, auch der Datenstrom. Was passiert Abseits der Medienschauplätze, worüber reden die Deutschen im Netz und welche Nachrichten sind von besonderer Relevanz?

Monitoring liefert wertvolle Informationen

Monitoring ermöglicht uns eine große Bandbreite an Informationen aus aller Welt zusammenzutragen, zu analysieren und zu visualisieren. Doch kurz einen Schritt zurück – was verstehen wir überhaupt unter Monitoring?

Als Monitoring wird die Analyse von Inhalten bezeichnet, welche Unternehmen unter Berücksichtigung der für sie wichtigen Suchbegriffe und Themen durchführt. Dabei wird unter anderem die Verbreitung von bestimmten. unternehmensrelevanten Suchbegriffen beobachtet.

Werfen wir jetzt einen Blick darauf, was im Hinblick auf die WM 2018 so alles mit Hilfe eines guten Monitoring Tools festgestellt und ausgewertet werden kann.

 

Häufigkeit der Berichterstattung

Dass mittlerweile täglich in den Zeitungen über die WM berichtet wird, ist soweit nichts Unübliches. Doch gerade 2-3 Wochen vor Beginn legt die Berichterstattung erst so richtig los. Auch außerhalb klassischer Nachrichtenseiten beginnen die Menschen, beispielsweise über Social Media oder in Foren den ein oder anderen WM-Kader zu diskutieren.

Gerade auf Twitter ist seit wenigen Tagen einiges zu den Hashtags #WM #WM18 oder #WM2018 zu finden. Gerade bei aufmerksamkeitsstarken Hashtags lohnt es sich, für Unternehmen mit passenden und zielgruppenrelevanten Inhalte ins Gespräch mit einzusteigen.

Sentiment Analyse

Eine Sentiment Analyse gibt Aufschluss darüber, in welcher Form über ein Thema gesprochen wird. Ist die Beichterstattung überwiegend positiv oder eher neutral? Heizt ein ganz spezielles Thema die Gemüter besonders an? –

Wir haben uns die Berichterstattung mal näher angeschaut. Klar erkennbar ist, dass überwiegend positiv über alle Kanäle hinweg gesprochen wird. Ein Zeichen dafür, dass die meisten Menschen sich wohl auf die WM freuen.

Themenfindung

Welche Themen sind für die Deutschen rund um die WM noch interessant? Die Begriffsanalyse lässt erkennen, welche Wörter oder Themen in Verbindung mit der WM 2018 Relevanz haben.

Ein großer Faktor bei der Analyse war definitiv Joachim Löw, welcher aufgrund der Spielerauswahl der Nationalmannschaft stark diskutiert wurde. Auch Jerome Boateng, welcher zuletzt noch angeschlagen war, rückte oft ins Zentrum vieler Diskussionen.

Die ermittelten Themen und Begriffe helfen Unternehmen zu sehen, womit sich die relevante Zielgruppe sonst noch beschäftigt. Begriffe die oft im Zusammenhang mit den eigenen Suchbegriffen vorkommen, lassen Rückschlüsse darauf zu, womit sich das Unternehmen in Zukunft vielleicht noch mehr beschäftigen sollte um die Zielgruppe besser zu erreichen.

Also rein hypothetisch, wenn sich die eigene Zielgruppe nicht nur für Roboterarme interessiert, sondern auch für Bier, wieso sollte man dann seinem Roboter nicht einfach beibringen Bier einzuschenken (gerade zur WM sinnvoll! 😉)

Steven Miller

Steven Miller

Social Media Consultant bei Maisberger GmbH
Gerade erst das Internet als Neuland entdeckt, da fällt vielen schon das nächste Thema auf den Kopf. Als mutiger Entdecker hat Steven es sich zur Aufgabe gemacht, Social Media nicht nur seinen Eltern, sondern auch der großen weiten B2B-Welt zu erklären.
Steven Miller